Unternehmerreise Tag 1, Teil 1: Der Start bei den UVN

Eine erste positive Bilanz können die Mitreisenden der Unternehmerdelegation schon jetzt ziehen: Der erste Vor- und Nachmittag waren informativ, anregend und ereignisreich. Der Tag begann mit dem Besuch bei den Unternehmerverbänden Niedersachsen, dem „Verband der Verbände“, wie Hauptgeschäftsführer Dr. Volker Müller  die Rolle der UVN treffend beschrieb. Eine weitere Definition der UVN, die seine Bedeutung vielleicht stärker verdeutlicht, wurde im Laufe des Gesprächs ganz nebenbei eingeflochten: Als „Sprachrohr der niedersächsischen Wirtschaft“ ist die Organisation die wesentliche Lobby auf politischer Landesebene. Ihren Anspruch können die UVN auch mit Fakten belegen: Fast nirgendwo sonst existiert auf Landesebene ein Wirtschaftsverband, der sowohl die Arbeitgeber- wie Wirtschafts- und Industrieverbände in sich vereint. Im Plauderton, aber faktenreich zeichnete Dr. Müller nach der Vorstellung der Verbandstätigkeiten ein treffend skizziertes Bild der Großen Koalition und ihrer kleinen und großen Stellschrauben und Hebel. Auch Anekdoten und Interna aus dem politischen Alltag kamen dabei nicht zu kurz und die Unternehmerreise verabschiedete sich zufrieden und hoch gespannt auf die politischen Begegnungen, die heute noch folgen sollten.